Wochenprogramm im Hotel St. Hubertus

Was Urlaub im Bregenzerwald zu bieten hat

Mittwoch:   Muskelentspannung nach Jakobsen 09:00-09:45 im Ruheraum
Donnerstag:   Feinschmecker Menü  ab 18:00 im Restaurant
Freitag:   Qi Gong 09:00-09:45 im Fitnessraum
Samstag:   Live Musik  ab 19:00 im Restaurant

Details zum Hubertus Wochenprogramm

Qi Gong

QI Gong kommt von der Traditionellen Chinesischen Medizin ( TCM ). Qi Gong ist eine Kombination aus Atem-, Bewegungs- und Meditationsübungen. Durch die fließenden und weichen Bewegungen des Qi Gong, kombiniert mit Atemübungen und Meditation, soll diese Harmonie im Energiefluss erhalten oder, falls nötig, wiederhergestellt werden. Die Qi Gong-Wirkung ist dabei nicht nur körperlicher, sondern auch geistiger und seelischer Natur.


Was Qi Gong bewirken kann:

Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden, Stärkung des Immunsystems, Regulierung von Blut-, Lymph- und Energiefluss, Stärkung des Kreislaufes, Verbesserung der Beweglichkeit, Bessere Körperhaltung und Reduzierung von Rückenschmerzen, Sanftes Training für die Gelenke, ohne Überlastung durch schnelle Bewegungen, Verbesserung der Sauerstoffversorgung durch Atemübungen/ Entspannung.
Qi Gong hat viel mit unseren Energiebahnen zu tun. Wir schieben die schlechte Energie von uns weg und die gute zu uns heran.
Wir starten mit voller Energie in den Tag.

Die Progressive Muskelentspannung wurde von dem amerikanischen Arzt Edmund Jacobson (1885-1976) entwickelt. Er fand heraus, dass es bei Stress oder Angst zu einer reflexhaften Anspannung der Muskulatur kommt (sympathische Reaktion des vegetativen Nervensystems). Umgekehrt gilt aber auch, dass eine Lockerung der Muskulatur zu einem Ruhegefühl führt (parasympathische Reaktion). Die Progressive Muskelrelaxation wirkt daher mit intensiver muskulärer Entspannung der Stressreaktion entgegen. Das Leitprinzip lautet: Ein entspannter Körper führt zu einem entspannten Geist.

Ablauf:
Das Entspannungsgefühl wird erreicht, indem nacheinander verschiedene Muskelgruppen kurz angespannt und längere Zeit locker gelassen werden. Dabei soll genau der Unterschied zwischen An- und Entspannung beobachtet werden.

Beim Erlernen der Technik wird folgendermaßen vorgegangen:
In der Anfangssitzung wird mit einigen ausgewählten Muskelgruppen ausführlich geübt, mit der Zeit werden verschiedene Muskelgruppen zusammengefasst, bis eine sehr kurze Übung resultiert, welche hervorragend auf jede Alltagssituation übertragbar ist.
Der Übende trainiert neben dem Ruhegefühl gleichzeitig seine Körperwahrnehmung, sodass die Anspannung im Alltag früher wahrgenommen wird und als Hinweisreiz für den Einsatz des Verfahrens dient.
Die Progressive Muskelrelentspannung zeichnet sich durch ihre leichte Erlernbarkeit aus und eignet sich für nahezu jede Person.

An unserem Hausfeiertag servieren wir ihnen ein 5 Gang Menü im Restaurant.
Genießen Sie den Abend in gepflegter Kleidung ab 18 Uhr zum Aperitif...

Unsere langjährigen Hausmusikanten unterhalten Sie mit Live-Musik:

Wendl Comper, Carlos, Vera mit Band, die Rehm Boys und Maria Theresia